Seat baut seine Vertriebsplattform Eseat.com europäisch aus und setzt Kampagne fort

Donnerstag, 29. August 2002

Im September setzt der Autohersteller Seat die TV-Kampagne für seine Vertriebsplattform Eseat.com, die seit Ende März dieses Jahres online ist, mit neuen Commercials fort. Im Internet läuft derzeit der dritte Flight der Kampagne. TV- und Online-Kampagne, für die Seat 6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat, stammen von der Hamburger Newmedia-Agentur Elephant Seven, die auch für die Realisierung der Onlinevertriebsplattform verantwortlich zeichnet.

Noch in diesem Jahr soll eine britische Vertriebsseite online gehen. Als nächste Länder stehen nach England Chile und Mexiko auf dem Plan: "Die Verhandlungen in Südamerika beginnen Ende September", verrät Thorsten Müller, Prokurist bei Seat. Eine erste Bilanz kann Seat bereits ziehen: Der Autohersteller hat über Eseat.com bislang rund 500 Probefahrten vermittelt. Die Zahl der Verkäufe liegt nach Angaben von Müller "noch im zweistelligen Bereich". Trotz der bislang geringen Verkaufszahlen bleibt Seat optimistisch. Das Portal sei "als nachhaltiger Vertriebskanal aufgebaut und nicht als schnelle Marketingaktion", sagt Müller. Zufrieden ist der Autobauer mit den Besucherzahlen der Website: 15.000 Besucher tummeln sich pro Woche auf der Seite.
Meist gelesen
stats