Schweizer Tamedia verzeichnet gesunkene Erträge

Montag, 17. Februar 2003

Der Betriebsertrag des Schweizer Medienkonzerns Tamedia lag 2002 mit 639 Millionen Schweizer Franken um 177 Millionen oder 15 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Dabei entwickelten sich die einzelnen Firmensparten recht unterschiedlich. Der Geschäftsbereich Zeitungen erlitt Umsatzeinbußen von 22 Prozent. Der Ertrag sank von 519 Millionen Franken auf 402 Millionen. Bei den Zeitschriften ging der Ertrag um 12 Prozent von 124 Millionen auf 110 Millionen Franken zurück. Die elektronischen Medien hingegen verdoppelten ihren Umsatz von 13 Millionen auf 26 Millionen Franken.

Dieser erklärt sich daraus, dass erstmals Radio 24 und Tele Züri für zwölf Monate in die Rechnung eingegangen sind und aus der Akquisition von Radio Basilisk. Der Geschäftsbereich Services konnte ein leichtes Ertragsplus von 100 Millionen auf 101 Millionen Franken verzeichnen. Das Inseratevolumen der großen Tageszeitungen in der Deutschschweiz ist in vergangenen Jahr um 22 Prozent gesunken, bei den Zeitschriften gingen die Anzeigen um 10 Prozent zurück. he
Meist gelesen
stats