Schweizer Bundesrat genehmigt Programmfenster von Pro Sieben und RTL

Dienstag, 16. März 1999

Das gemeinsame Schweizer Programmfenster der beiden Privatsender Pro Sieben und RTL kann am 16. August starten. Der Schweizer Bundesrat erteilte jetzt in Bern die notwendige Sendekonzession für das knapp zweistündige Informationsprogramm. Die Lizenz gilt für zunächst zehn Jahre. Für den Betrieb des Programmfensters ist die RTL/Pro Sieben Schweiz Fernseh AG zuständig, an der die beiden Sender jeweils 25 zu Prozent beteiligt sind. Die beiden Schweizer Unternehmen BC Medien Holding AG und Medien Z Holding AG halten jeweils 12,5 Prozent und verwalten treuhänderisch für alle Partner auch die übrigen 25 Prozent der Gesellschafteranteile, die mittelfristig an der Börse plaziert werden sollen.
Meist gelesen
stats