Schweizer ADC-Vorstand Frank Bodin spielt Nebenrolle im Tatort

Montag, 11. Februar 2013
Frank Bodin
Frank Bodin

Bekanntes Werbergesicht im Schweizer Tatort: Frank Bodin, Chairman und CEO von Havas Worldwide in Zürich, durfte eine Nebenrolle in dem kontrovers diskutierten Krimi spielen. Nicht jedem gefiel das schaurige Fastnachtstreiben, das Regisseur Dani Levy in den Straßen von Luzern inszenierte. Trotzdem reichte es für den Tagessieg: Insgesamt 7,78 Millionen Zuschauer sahen sich die aktuelle Folge des beliebten Sonntagskrimis an. Das langjährige Vorstandsmitglied des Schweizer Art Directors Club mimt darin ein Mitglied der traditionsreichen Vereinigung "Zunft der Wächter am Pilatus", in der es gar nicht so integer und edel zugeht, wie es auf den ersten Blick scheint. Dem Schweizer "Sonntagsblick" hat Werbepromi Bodin bereits vor einem Jahr verraten, dass er als großer "Tatort"-Fan immer schon einmal für die Krimireihe vor der Kamera stehen wollte. Seine Tochter habe ihm den Herzenswunsch schließlich zum 50. Geburtstag im vergangenen Jahr erfüllt.

Reden durfte Bodin im "Tatort" zwar nichts, dafür rückte der Kameramann den Havas-Chef gleich mehrfach ins Bild. Der beteuerte indessen gegenüber dem Schweizer Branchendienst Persoenlich.com, dass er nun keineswegs eine Zweitkarriere anstrebe: "Ich werde die Werbebranche dafür nicht verlassen. Aber die Überraschung ist meiner Tochter geglückt. Ich habe mich riesig darüber gefreut, dass sie sich so etwas Spezielles für mich hat einfallen lassen." bu

Frank Bodin (r.) war im "Tatort" mehrfach prominent im Bild (Foto: SWR/SRF/Nikkol Rot)
Frank Bodin (r.) war im "Tatort" mehrfach prominent im Bild (Foto: SWR/SRF/Nikkol Rot)
Meist gelesen
stats