Schwedische Gratiszeitung Metro International trennt sich von Frankreich-Geschäft

Freitag, 29. Juli 2011
Metro Frankreich hat einen neuen Besitzer
Metro Frankreich hat einen neuen Besitzer

Der schwedische Anbieter von Gratiszeitungen Metro International hat bekannt gegeben, seine Aktivitäten in Frankreich komplett zu verkaufen. Neuer Eigentümer ist die Privatsendergruppe Television Francaise 1 (TF 1) - das Unternehmen wird den Titel mit einer Lizenz herausgeben. Bislang gehörten Metro 65,7 Prozent an seiner Frankreich-Dependance. Der Verkauf soll den Schweden mehr als sechs Millionen Euro bringen. Nach Unternehmensangaben ist "Metro" die am zweitmeisten gelesene Tageszeitung in Frankreich. Das Blatt ging dort im Jahre 2002 an den Start. Der neue Besitzer TF 1 erhofft sich von der Akquisition eine enorme Reichweitenvergrößerung für sein News- und Entertainment-Angebot.

Per Mikael Jensen, CEO von Metro International, zeigte sich zufrieden mit dem Deal: "Frankreich ist ein wichtiger internationaler Werbemarkt und wir sind deshalb froh, die Marke Metro in diesem Markt halten zu können." Er sei sicher, dass TF 1 Metro Frankreich zu neuen Ufern führen könne, so Jensen. ire
Meist gelesen
stats