Scholz & Friends: Weitere Top-Manager auf dem Sprung?

Freitag, 14. September 2012
Martin Pross
Martin Pross

Nach dem angekündigten Wechsel von Kreativvorstand Matthias Schmidt zu DDB Tribal gibt es Spekulationen über weitere Abgänge im Top-Management der Agenturgruppe Scholz & Friends. Betroffen sind Co-Kreativvorstand Martin Pross und der für den Großkunden Opel verantwortliche International Managing Director Frank Bauer. Nach Informationen von HORIZONT hat Pross seinen Vertrag bereits gekündigt. Eine Bestätigung dafür ist allerdings weder von ihm noch von seinem Arbeitgeber zu bekommen. Pross erklärt auf Anfrage, dass es zu diesem Thema nichts zu sagen gibt. Ob er die Agentur tatsächlich verlassen wird oder ob man noch einmal zusammenfindet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Pross arbeitet seit 1996 für Scholz & Friends, seit 2001 als Geschäftsführer.

Veränderungen in der Gruppe könnte es auch an einer anderen Stelle geben. Dem Vernehmen nach sondiert Manager Bauer derzeit internationale Alternativen in der WPP-Gruppe, zu der Scholz & Friends seit vorigem Jahr gehört. In diesem Zusammenhang ist unter anderem von einer Option bei JWT in Singapur die Rede. Auch zu diesem Thema wollen sich die Beteiligten nicht äußern.

Frank Bauer
Frank Bauer
Bauer steht seit Frühjahr 2011 in Diensten von Scholz & Friends. Zu seinen Aufgaben gehörte, das internationale Betreuungsnetz für Opel unter Führung der deutschen Agentur aufzubauen und zu steuern. Bauer kam seinerzeit von BBDO Worldwide, wo er sich ebenfalls um die Steuerung internationaler Mandate gekümmert hat. mam        
Meist gelesen
stats