Schmidt und Willius rücken im DiBa-Vorstand auf

Mittwoch, 23. Oktober 2002

Klaus Oskar Schmidt, 42, und Herbert Willius, 50, wurden vom Aufsichtsrat der Direktbank DiBa zu ordentlichen Vorstandsmitgliedern bestellt. Beide waren bislang stellvertretende Vorstände. Herbert Willius verantwortet die Betriebsbereiche Kredit, Neugeschäft und Kontoservice sowie die Bereiche Compliance und Geldwäsche. Klaus Oskar Schmidt ist für die Bereiche Marketing, Vermittler, Geldautomaten sowie das Qualitätsmanagement verantwortlich.

Willius begann 1989 seine Laufbahn bei der DiBa als Leiter der Kreditabteilung. Seit 1995 trieb er als Leiter der Abteilung IT/Organisation die Entwicklung des Internetbanking und -brokerage voran und leitete darüber hinaus die Abteilung Handelsabwicklung, das Kundenservice-Back-Office und das Vorstandssekretariat. 1998 erhielt er die Generalvollmacht. Von 1999 bis 2000 verantwortete er die Integration der Bank GiroTel in die DiBa.

Schmidt begann seine Laufbahn bei der DiBa 1993 als Leiter der Privatkundenabteilung. 1995 wurde er zum Leiter der Abteilung Marketing und Call-Center ernannt. Er war mit dem Aufbau des Call-Centers betraut und neben dem Neukundengeschäft für die Entwicklung des Database-Marketings sowie des Customer Relationship Managements verantwortlich. 1999 wurde er neben Herbert Willius zum zweiten Generalbevollmächtigten der DiBa ernannt.
Meist gelesen
stats