Schluss mit Real Life auf Sat 1: "Taxi Orange" bleibt in der Garage

Freitag, 24. August 2001

Sat 1 verzichtet auf Taxifahrer - zumindest auf dem Bildschirm. Zeitungsberichten zufolge will der Berliner Sender die Real-Life-Soap "Taxi Orange" offenbar doch nicht senden. Der österreichischen Zeitung "Kurier" sagte Sat-1-Geschäftsführer Martin Hoffmann: "Es ist in der Tat richtig, dass wir entsprechende Überlegungen haben."

Die nach "Big Brother"-Manier konzipierte Reihe läuft im ORF bereits in der zweiten Staffel mit großem Erfolg und zeigt, wie sich die Bewohner einer stets unter Kamerabeobachtung stehenden TV-Wohngemeinschaft ihren Lebensunterhalt mit Taxifahren verdienen müssen. Auf der Hauptversammlung der Pro Sieben Sat 1 Media hatte Vorstand Urs Rohner Ende Mai noch angekündigt, man wolle "Taxi Orange" lediglich auf das kommende Jahr verschieben. Nach dem Flop der Real-Life-Show "Girlscamp" hatte Sat.1 bereits bekannt gegeben, dass es die geplante zweite Staffel seines Real-Life-Formats "Inselduell" nicht geben werde.
Meist gelesen
stats