Schleichwerbung im Fernsehen stört die Deutschen wenig

Freitag, 22. Juli 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Schleichwerbung TNS Emnid Bauer Verlagsgruppe Umfrage


Eine repräsentative Emnid Umfrage im Auftrag von "Auf einen Blick" aus der Bauer Verlagsgruppe hat ergeben, dass 50 Prozent der Deutschen Schleichwerbung im Fernsehen in diesem Jahr noch nicht aufgefallen ist. Rund zwei Drittel finden Schleichwerbung im Programm überhaupt nicht oder wenig störend. 39 Prozent sind der Meinung, diese Art von Werbung solle generell verboten werden. Dagegen würden sie 54 Prozent tolerieren. Ein Drittel der Befragten meinten sogar, dass Produktplatzierungen zur Finanzierung teurer Sendungen und Filme erlaubt sein sollten. Befragt wurden 1003 Personen über 14 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet. Die gesamte Umfrage erscheint in der Ausgabe 32 von "Auf einen Blick" am 4. August. nr

Meist gelesen
stats