Schleichwerbung bei "Big Brother"?

Dienstag, 20. Februar 2001

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk (NLM) unterstellt der Produktionsfirma Endemol, Schleichwerbung in das Format "Big Brother" eingebaut zu haben. Nach Auffassung der NLM wurde bei der Auftaktsendung zur zweiten Staffel am 16. September 2000 auf RTL Schleichwerbung für Hymer-Reisemobile ausgestrahlt. Moderator Oliver Geißen habe den Hersteller "mehrfach anpreisend hervorgehoben". Zudem sei eine Reihe neuer Hymer-Modelle "plakativ in Szene gesetzt" worden. Die NLM hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Endemol eingeleitet und einen Bußgeldbescheid über 100.000 Mark erlassen. Endemol weist die Vorwürfe zurück und hat Einspruch eingelegt. Der Fall liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft Hannover.
Meist gelesen
stats