Satelliten Monitor: TV-Digitalisierungsgrad erreicht 53 Prozent

Donnerstag, 12. März 2009
Astra erstellt jährlich den "Satelliten Monitor"
Astra erstellt jährlich den "Satelliten Monitor"

Über die Hälfte der deutschen TV-Haushalte empfangen ihr Fernsehprogramm mittlerweile digital. Das ist ein Ergebnis des "Satelliten Monitors" von SES Astra. Demnach empfangen 20 Millionen von insgesamt 37,7 Millionen TV-Haushalten ihr Programm digital. Die Digitalisierungsquote liegt damit bei 53 Prozent. 2007 empfingen erst 42 Prozent der Haushalte digitales Fernsehen. Dabei sehen sich die Satellitenbetreiber als Treiber der Entwicklung: Nach Angaben von SES Astra liegt der Digitalisierungsgrad beim Satellitenempfang bei rund 69,4 Prozent, beim Kabel bei 31,3 Prozent.

"Dass mittlerweile jeder zweite Haushalt in Deutschland TV digital empfängt, ist ein wichtiger Meilenstein", sagt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland. Mit einer breit angelegten Digitalisierungskampagne will Astra 2009 noch mehr Endkunden vom Wechsel zum digitalen Satellit überzeugen.

Der "Satelliten Monitor" wird von dem Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES Astra jährlich durchführt. Für die Untersuchung wurden im Herbst 2008 deutschlandweit 6.000 Interviews durchgeführt. Methodologie und Ergebnisse sind durch unabhängige Institute bestätigt. dh
Meist gelesen
stats