Sat 1 will mit "Patchwork Family" den Vorabend aufpolieren

Freitag, 16. November 2012
Sat 1 schickt eine schrecklich nette Großfamilie ins Rennen am Vorabend (Bild: SAT.1/ Bernd Jaworek)
Sat 1 schickt eine schrecklich nette Großfamilie ins Rennen am Vorabend (Bild: SAT.1/ Bernd Jaworek)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sat.1 Nicolas Paalzow



Sat 1
startet einen neuen Versuch, wieder Schwung in den schwächelnden Vorabend zu bekommen: Im Frühjahr 2013 wird die tägliche Soap "Patchwork Family" (Arbeitstitel) an den Start gehen und den Alltag zweier Berliner Großfamilien zeigen, die unter einem Dach leben. Die Serie folgt dem Trend, auf echte Charaktere statt auf Schauspieler zu setzen. "Hier werden sich viele unserer Zuschauer wiederfinden", glaubt Sat1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow. Die Handlung kurz zusammengefasst: Im Mittelpunkt der Serie stehen die Polizistin Christina, 37, und der 41-jährige Fahrlehrer Michael. Beide bringen jeweils vier Kinder in die Ehe mit. Neben den Eltern der beiden sorgen auch Michaels Bruder Olaf und Christinas Schwester Niki freiwillig oder unfreiwillig für viel Aufregung im turbulenten Alltag der Großfamilie.

"Der Look von 'Patchwork Family' hat uns von Anfang an überzeugt: Das Format besticht durch seine sympathischen Charaktere und bietet einen schier unendlichen Erzählstoff. Diese Soap passt perfekt zu Sat 1, denn es ist eine Soap für die ganze Familie", so Paalzow. Die Dreharbeiten für die Serie haben soeben begonnen, verantwortliche Produktionsfirma ist Filmpool Entertainment.

Sat 1 steht in der Todeszone am Vorabend schwer unter Druck. Zahlreiche neue Formate sind entweder ganz gefloppt oder brachten nicht den gewünschten Quoten-Erfolg. Nun also sollen es "starke Typen und echte, unverwechselbare Charaktere" richten. ire
Meist gelesen
stats