Sat 1 verliert Prozess in Sachen Fernseh-Fee

Dienstag, 28. September 1999

Der Berliner Privatsender Sat 1 hat eine vom Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) initiierte Klage gegen die "Fernseh-Fee" verloren. Das Gerät des Koblenzer Unternehmens TC Unterhaltungselektronik schaltet zu Beginn eines Werbeblocks automatisch in zu diesem Zeitpunkt werbefreie alternative Programme. Videoaufnahmen erfolgen werbefrei. Es sei wettbewerbsrechtlich unbedenklich, Werbeblöcke von den Zuschauern fernzuhalten, da so nur automatisiert werde, was auch manuell bewerkstelligt werde – mit diesen Worten gibt der Hersteller die Ansicht der Richter vom Oberlandesgericht Frankfurt wieder. "Das Gerät ist darauf ausgerichtet, die wirtschaftlichen Grundlagen von Sat 1 zu vernichten", sagt Sat-1-Justiziar Peter Lück. Der Sender will zunächst die schriftliche Begründung abwarten und behält sich weitere rechtliche Schritte vor.
Meist gelesen
stats