Sat 1 startet millionenschwere Kampagne für "Die Grenze"

Mittwoch, 17. Februar 2010
Im Mittelpunkt der Motive steht der Cast von "Die Grenze"
Im Mittelpunkt der Motive steht der Cast von "Die Grenze"

Mit der größten Kampagne des Jahres trommelt Sat 1 für den TV-Zweiteiler "Die Grenze", der am 15. und 16. März ausgestrahlt wird. In dem TV-Event geht es um radikale Parteien, die Mecklenburg-Vorpommern von der Bundesrepublik abspalten wollen.  "Wir wollen durch die mehrstufige Marketingkampagne für diesen außergewöhnlichen Event-Thriller eine gesellschaftliche Diskussion rund um das Thema ‚Was wäre, wenn Deutschland wieder gespalten wird' auslösen", erklärt Rainer Heneis, Leiter Marketing von Sat 1, den Ansatz der Kampagne. 

Seit Anfang der Woche läuft die Teaserphase der Kampagne auf Sat 1, ab kommender Woche folgt die erste Anzeigenwelle in Titeln wie "Spiegel", "Stern", "Focus" und "Super Illu". Kurz vor der Ausstrahlung kommen bundesweit City-Light-Plakate und eine weitere Anzeigenwelle in Tageszeitungen dazu. Eine eigene Website unter Die-Grenze.de und spezielle Ambientmaßnahmen runden die Kampagne ab.

On-Air folgen auf die Teaserphase ab kommenden Samstag, 20. Februar, Szenen aus dem Thriller - durch den Zusammenbruch der Wirtschaftskrise herrscht in Deutschland der Ausnahmezustand, Plünderungen und Straßenkämpfe bestimmen das Bild.

Die Kampagne wurde von der Inhouse-Agentur Creative Solutions von Pro Sieben Sat 1 entwickelt und realisiert, die Mediaplanung und Beratung erfolgte über Media Buying & Media Coordination von SevenOne Media. Das Mediabudget liegt im einstelligen Millionenbereich. Bei Sat 1 und der German Free TV Holding zeichnen Rainer Heneis, Arno Berghaus, Andreas Brunsch, Sebastian Schwarz, Richard Schweiger und Sandra Beul für die Kampagne verantwortlich. dh
Meist gelesen
stats