Sat 1 produziert Champions-League-Spiel der Bayern in 3D

Dienstag, 30. März 2010
Demnächst in 3D: Sat-1-Moderator Oliver Welke und Franz Beckenbauer
Demnächst in 3D: Sat-1-Moderator Oliver Welke und Franz Beckenbauer

Im März testete bereits Sky die Live-Produktion eines Fußballspiels in 3D, nun zieht Sat 1 nach: Der Free-TV-Sender nimmt das heutige Spitzenduell zwischen Rekordmeister Bayern München und Manchester United zum Anlass für das Pilotprojekt. Mit neun 3D-Kameras wird der Sender im Stadion präsent sein und die dreidimensional hochauflösend produzierten Bilder in eine VIP-Lounge der Münchner Allianz Arena übertragen. 200 geladene Gäste dürfen das Spektakel verfolgen. "Die Zukunft heißt 3D - wir sind heute schon in der Lage, diese umzusetzen", sagt Sat-1-Sportchef Sven Froberg. Bis dahin dauert es aber noch ein Weilchen, die ersten 3D-Fernseher kommen gerade erst auf den Markt. Im heimischen Wohnzimmer können die Fans heute ohne Brille, dafür nur in 2D Fußball schauen.

Der Sender wird die Viertelfinalbegegnung der Königsklasse auch im Free-TV in Standard- und HD-Auflösung ausstrahlen. Bisher besaß man dafür zwar nur Rechte für die Mittwochs-Spiele der Champions League. Da sich aber nur noch eine deutsche Mannschaft im Wettbewerb befindet, tritt die „Follow your team"-Regel in Kraft, die den Live-Bericht an einem anderen Tag ermöglicht. mh
Meist gelesen
stats