Sat 1: "Kerner" rutscht auf neuen Tiefstand, mäßiger Start für "Eine wie keine"

Dienstag, 17. November 2009
Johannes B. Kerner fasst bei Sat 1 noch nicht Tritt.
Johannes B. Kerner fasst bei Sat 1 noch nicht Tritt.

Sat 1 klebt derzeit das Pech an den Hacken. "Kerner" rutschte am Montagabend auf einen neuen Tiefstwert ab. Nur noch etwas mehr als eine halbe Millionen Zuschauer von 14 bis 49 Jahren (exakt 540.000) verfolgten die Sendung ihres neuen journalistischen Aushängeschildes Johannes B. Kerner, der Marktanteil sackte auf katastrophale 4,5 Prozent ab. Insgesamt schalteten 1,26 Millionen Zuschauer ein.  Zu dem schlechten Ergebnis hat wohl zumindest teilweise die starke Konkurrenz durch "Bauer sucht Frau" beigetragen. Das RTL-Format erzielte gestern mit 8,54 Millionen Zuschauern den besten Wert der aktuellen Staffel und den zweitbesten Marktanteil seit dem Start der Kuppelshow. Allerdings nimmt der Handlungsdruck bei Sat 1 angesichts der schlechten Zuschauerresonanz zu.

Hat noch Luft nach oben: "Eine wie keine"
Hat noch Luft nach oben: "Eine wie keine"
Auch die neue Daily Soap "Eine wie keine" konnte zum Start noch nicht überzeugen. Mit 760.000 Zuschauern kam die Serie auf einen Marktanteil von 10,5 Prozent. Damit hat die Soap um die alleinerziehenden Mutter Manu Berlett (Marie Zielcke) aber zumindest eine Basis, auf der sie weiter aufbauen kann. Es wird sich zeigen, ob die selbstbewusste Programmierung um 18 Uhr - parallel läuft im Ersten "Verbotene Liebe" - die richtige Entscheidung war. dh
Meist gelesen
stats