Sat 1 Gold: So feierten TV-Promis den Start des Oldie-Senders

Freitag, 18. Januar 2013
-
-

Nach monatelanger Feinstarbeit war es gestern endlich soweit. Mit Sat 1 Gold ging exakt um 20:13 Uhr der erste deutsche Free-TV-Sender für die ältere Generation auf Sendung. Nach der Geburt des jüngsten Sat-1-Babys floss der Champus in Strömen. Die Sender-Chefs feierten mit 320 geladenen Gästen bis in die frühen Morgenstunden. HORIZONT.NET präsentiert die besten Bilder von der Party im Münchner Filmcasino. Bei der Party zum Start von Sat 1 Gold gaben sich zahlreiche TV-Promis die Ehre. Als Katja Hofem, die als Kabel-Eins-Geschäftsführerin auch Sat 1 Gold verantwortet, gemeinsam mit Senderchef Marc Rasmus und TV-Deutschland-Chef Jürgen Hörner um punkt 20:13 Uhr den goldenen Knopf drückte, waren unter anderem Kim Heinzelmann ("K1 Magazin"), Richter Alexander Hold, Ingo Lenßen ("Lenßen"), Jan Stecker ("Abenteuer Auto"), Harro Füllgrabe ("Galileo") und Claus Strunz ("Eins gegen Eins") zugegen. Auch die Sat-1-Gold-Moderatorinnen und -Moderatoren Petra Glinski, Gaby Papenburg, Ulrich Meyer und Christian Mürau verfolgten den Start des Senders, mit dem Sat 1 gezielt die 49- bis 64-jährigen Zuschauer ansprechen will. Selbst Jochen Fasco, der Direktor der lizenzgebenden Thüringer Landesmedienanstalt, gab sich die Ehre.

"Das ist heute Abend ein emotionaler Moment für alle, die in den letzten Monaten sehr hart an diesem Goldstück gefeilt und gearbeitet haben. Ab heute gibt es keine Testphase mehr, ab heute gibt es in Deutschland den ersten Sender für die 'glücklichste Zielgruppe'", sagte Katja Hofem anlässlich des Starts von Sat 1 Gold. Senderchef Marc Rasmus erhofft sich von dem neuen Sender sogar den "Start in eine goldene Zeit". Rasmus hat sich einiges einfallen lassen, um die 49- bis 64-Jährigen zufriedenzustellen. "Bei Sat 1 Gold verzichten wir konsequent auf Anglizismen, weil wir überzeugt sind, dass sich unser Publikum ohne englische Modewörter besser angesprochen fühlt."

Sat 1 Gold ist bundesweit über Satellit, in Kabelnetzen von Unitymedia Kabel BW, Tele Columbus und NetCologne sowie in den jeweiligen IPTV-Angeboten der Deutschen Telekom und Vodafone kostenlos zu empfangen. Die technische Reichweite liegt derzeit bei 60 Prozent. Zu den Quoten am ersten Sendetag wollte sich Sat 1 gegenüber HORIZONT.NET nicht äußern. mas
Meist gelesen
stats