Sanierung der Kabelnetzbetreiber UPC und NTL trägt erste Früchte

Dienstag, 01. April 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sanierungskurs Sanierung Frucht


Der Sanierungskurs der stark unter Druck geratenen Kabelnetzbetreiber UPC und NTL trägt erste Früchte. So hat der niederländische Anbieter UPC im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn (Ebitda) von 284 Millionen Euro eingefahren. Im Vorjahr hatte der Kabelnetzbetreiber noch einen Verlust von 162 Millionen Euro verzeichnet. Der Nettoverlust wurde auf 2,2 Milliarden Euro halbiert. Der Umsatz ist um 15 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro gestiegen. Im laufenden Geschäftsjahr will UPC sein Ebitda auf 525 Millionen Euro erhöhen.

Der britische Kabelnetzbetreiber NTL hat das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um rund 50 Prozent auf 992 Millionen Dollar gesteigert. Der Nettoverlust wurde von 11,7 Milliarden auf 2,4 Milliarden Dollar gedrückt. Der Umsatz ist mit 3,27 Milliarden Dollar konstant geblieben.ra
Meist gelesen
stats