Samwer-Brüder holen E-Mail-Marketer Silverpop nach Deutschland

Donnerstag, 04. Dezember 2008
Will Schnabel baut das Geschäft von Silverpop in Deutschland auf
Will Schnabel baut das Geschäft von Silverpop in Deutschland auf
Themenseiten zu diesem Artikel:

Silverpop Deutschland Anteilseigner Europa Atlanta EMEA Asien


Der US-amerikanische E-Mail-Marketing-Anbieter Silverpop kommt mit Unterstützung der Samwer-Brüder nach Deutschland. Deren Venture-Capital-Gesellschaft European Founders Fund (EFF) hat von privaten Anteilseignern eine unbekannte Zahl an Silverpop-Stammaktien erworben und beteiligt sich damit am europäischen Roll-out des Unternehmens, das seinen Hauptsitz in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia hat. Der Deutschlandstart soll noch in diesem Jahr erfolgen. Das Team sucht zurzeit Will Schnabel zusammen. Der 42-Jährige ist seit Mai als Vice President und General Manager EMEA für die Expansion in Europa und Asien zuständig. Der Standort von Silverpop Deutschland steht ebenfalls noch nicht fest. Schnabel favorisiert derzeit Düsseldorf, Köln und München. "Der Standort hängt davon ab, wo wir unsere Mitarbeiter finden", erklärt der Ingenieur und Physiker. Ziel sei es, Silverpop als einen der größten Anbieter in Deutschland zu etablieren. In den USA ist das Unternehmen bereits einer der führenden E-Mail-Spezialisten, weltweit rangiert Silverpop laut Forrester Research auf Platz 6. Deutschland ist nach Großbritannien bereits der zweite Silverpop-Standort in Europa. Frankreich soll 2009 folgen. Danach hat Schnabel die Benelux-Länder, Südeuropa, Skandinavien und Asien-Pazifik im Visier.

Größtes Pfund von Schnabel im hart umkämpften deutschen Markt ist das neue Share-to-Social-Feature von Silverpop, das die Lücke zwischen E-Mail-Marketing und Social Networking schließen soll. Mit dem Programm können Marketer ihre E-Mails in virale Botschaften verwandeln und diese in Social Networks platzieren. Dazu fügen sie in ihre Mails Links ein, die es den Adressaten ermöglichen, die jeweilige Botschaft auf ihre persönliche Seite in Facebook oder My Space zu stellen. Dort können Freunde und Bekannte die Nachricht kommentieren und auf ihr eigenes Profil stellen. Außerdem wirbt Silverpop damit, über eine breite Palette an Marketinginstrumenten zu verfügen, die ein starkes Lead-Management ermöglichten.

Anteilseigner sind neben den Samwer-Brüdern fünf Investmentfirmen, darunter der Skype-und Baidu-Investor E-Planet Partners. Alexander, Marc und Oliver Samwer gehören zu den größten Internetinvestoren Deutschlands. Die Yamba- und Alando-Gründer sind an Playern wie Facebook, Linked In und Sport1.de beteiligt. brö
Meist gelesen
stats