"Sächsische Zeitung" setzt Titelseite unter Wasser

Mittwoch, 13. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hochwasserkatastrophe Bautzen


Als Erinnerung an die letztjährige Hochwasserkatastrophe setzt die "Sächsische Zeitung" vom 11. bis 18. August ihre Titelseite symbolisch unter Wasser. Dazu wird die Seite eins täglich neu mit einer blaugrauen Fläche unterlegt, die anteilsmäßig den letztjährigen Pegelständen entspricht.

Zum Höchststand, den der Dresdener Elbepegel mit 9,40 Meter am 17. August 2002 erreicht hatte, werden etwa drei Viertel der Titelseite bedeckt sein. Das Verlagshaus der "Sächsischen Zeitung" war zu diesem Zeitpunkt selbst überflutet, so dass der Redaktionssitz nach Bautzen verlegt werden musste. sch
Meist gelesen
stats