Saban will Geldgeber an Pro Sieben beteiligen

Donnerstag, 07. August 2003

Die Geldgeber von Haim Saban werden bei der künftigen Ausrichtung von Pro Sieben Sat 1 Media vermutlich eine wichtigere Rolle spielen als bisher angenommen. Wie die "Financial Times Deutschland" aus verhandlungsnahmen Kreisen erfahren haben will, hat der US-Milliardär den Private-Equity-Firmen zugesichert, dass sie ihr finanzielles Engagement später in Beteiligungen umwandeln können. Um die kartellrechtliche Genehmigung zu vereinfachen, trete Saban nur anfangs als Haupteigner der TV-Gruppe auf.

Von dem US-Milliardär ist indes nur wenig offizielles zu erfahren. Die Mitarbeiter der Pro Sieben Sat 1 Gruppe hat er zunächst beruhigt: "Wachstum schafft man, indem man Leute einstellt und nicht entlässt", hatte er mitteilen lassen. Er habe zudem keine Intention die grundliegende Philosophie der TV-Stationen zu verändern. he
Meist gelesen
stats