SZ-Magazin wird weitergeführt

Mittwoch, 28. November 2001

Das SZ-Magazin wird auch künftig freitags der "Süddeutschen Zeitung" beiliegen. Entgegen anhaltenden Branchenspekulationen, dass das "SZ-Magazin" als einzig verbliebenes unter den überregionalen Titeln demnächst wegen Unrentabilität eingestellt wird, haben die Gesellschafter sich auf einer Sitzung nun für die Fortführung des Supplements ausgesprochen.

Darüber hinaus soll die Wochenendbeilage der "SZ" ab März 2002 in einer neuen Aufmachung erscheinen. Demzufolge wird der Samstagsteil künftig vierfarbig gedruckt und um neue Inhalte erweitert. Essays zu Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Literatur und Politik sollen dort ebenso stattfinden wie unterhaltende Elemente oder Beiträge zu Familienthemen, Essen, Trinken und Aspekten der praktischen Lebenshilfe.

Bestätigt wurde auf der Gesellschafterversammlung auch das Engagement der "Süddeutschen" in Nordrhein-Westfalen. Am 15. Januar 2002 wird zum ersten Mal ein achtseitiger Regionalteil der "SZ" für Nordrhein-Westfalen erscheinen. Mit ihm wollen die Münchner täglich die landesrelevanten Themen fokussieren, kleinteiligere Lokalpolitik soll dort allerdings nicht Berücksichtigung finden.
Meist gelesen
stats