SV-Verkauf: Bieten der Holtzbrinck-Halbbrüder

Donnerstag, 22. November 2007
Dieter von Holtzbrinck hat offenbar Interesse am SV...
Dieter von Holtzbrinck hat offenbar Interesse am SV...

Der Kreis der Interessenten für den Kauf des Süddeutschen Verlags wird wieder größer. Wie das "Manager Magazin" meldet, ist der Stuttgarter Altverleger Dieter von Holtzbrinck an einer Übernahme interessiert. Damit würde er mit seinem Halbbruder Stefan von Holtzbrinck konkurrieren, der als Chef der Verlagsgruppe Holtzbrinck ebenfalls unter den Bietern sein soll.  

...sein Halbbruder Stefan ebenfalls.
...sein Halbbruder Stefan ebenfalls.

Auf Basis der laufenden Due Diligence erwarten die Gesellschafter des Süddeutschen Verlags in Kürze ein konkretes Angebot. "Wir gehen davon aus, dass der Verkauf noch vor Weihnachten über die Bühne geht", heißt es von Insidern. Zwar hat die Südwestdeutsche Medienholding ein dreimonatiges Vorkaufsrecht. Man geht aber davon aus, dass die Entscheidung schneller fällt. Das kolportierte Interesse an einem Einstieg bei der "FTD" wird dagegen heruntergespielt: Man habe das Thema geprüft, der Verkaufsprozess gehe aber vor. he

Meist gelesen
stats