SPD-Medienholding DDVG beruft Matthias Linnekugel zum dritten Geschäftsführer

Donnerstag, 15. Mai 2008

Die SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG) gönnt sich einen dritten Geschäftsführer: Matthias Linnekugel, 38, wird zum 1. Mai neben Jens Berendsen und Gerd Walter zum weiteren Chef der Holding mit Sitz in Hamburg berufen. Linnekugel war zuvor langjährig als Leiter des Büros der ehemaligen SPD-Schatzmeisterin Inge Wettig-Danielmeier sowie als Justiziar des SPD-Bundesvorstands tätig. Wettig-Danielmeier hat sich von ihrem Amt und damit von der Aufsicht über die DDVG Ende 2007 nach 16 Jahren in den Ruhestand verabschiedet - und der Medienholding nun ihren Vertrauten Linnekugel hinterlassen. Neue SPD-Schatzmeisterin und DDVG-Kontrolleurin ist Barbara Hendricks. Die DDVG hält Beteiligungen an zahlreichen deutschenTageszeitungsverlagen, darunter die "Frankfurter Rundschau". Im vergangenen Jahr überwies die DDVG der SPD (für 2006) 7,7 Millionen Euro nach Steuern. 2006 waren es (für 2005) 6,6 Millionen Euro, ein weiteres Jahr vorher 6 Millionen Euro. rp

Meist gelesen
stats