SES legt stabile Zahlen vor

Montag, 27. Oktober 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz Ses Astra Romain Bausch


Der Satellitenbetreiber SES verbucht für die ersten neun Monate des Jahres einen stabilen Umsatz und ein konstantes Ebitda. Der Umsatz lag zum 30. September bei rund 1,195 Milliarden Euro, das ausgewiesene Ebitda bei 832,9 Millionen Euro - nach 831,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn ist leicht von 347,0 Millionen Euro auf 338,8 Millionen Euro gesunken. Den größten Brocken zum Umsatz trägt das europäische Satellitennetz SES Astra bei. Der Umsatz belief sich in den ersten drei Quartalen auf 755,4 Millionen Euro, das Ebitda 542,1 Millionen Euro.

Für die nächsten Monate will SES weiter auf Wachstumskurs bleiben und die weltweite Reichweite ausbauen. „Im herausfordernden Kreditmarktumfeld steht unsere Refinanzierung auf gesunden Beinen Die uns zur Verfügung stehenden Mittel ermöglichen es uns, in den kommenden zwölf Monaten allen unseren Anforderungen stets optimal nachkommen zu können", betont Romain Bausch, President & CEO von SES. pap
Meist gelesen
stats