Rücktrittswelle bei Yahoo geht weiter

Mittwoch, 14. März 2001

Beim Internetportal Yahoo wird ein weiterer Chefsessel frei. Am Mittwoch kündigte Verkaufs- und Marketing-Leiter Anil Singh seinen Rücktritt an. Anfang Mai will er das krisengeschüttelte Unternehmen verlassen, um sich in Zukunft verstärkt seiner Familie und privaten Interessen widmen zu können.

Mit dem Rücktritt Singhs setzt sich die Rücktrittswelle in der Chefetage von Yahoo fort. Erst vor einer Woche hatte CEO Tim Koogle nach einer Gewinnwarnung das Handtuch geworfen. Wenige Wochen zuvor hatten auch Kanada-Geschäftsführer Mark Rubinstein, Europa-Chefin Fabiola Arredondo sowie der Leiter des Asiengeschäfts Savio Chow und Jin Youm, Chef von Yahoo Südkorea, dem Unternehmen den Rücken gekehrt. Yahoo hatte unter anderem wegen sinkender Werbeeinnahmen die Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr drastisch nach unten korrigiert.
Meist gelesen
stats