Rückkehr aus den USA: Tom Hauser geht zu Jung von Matt

Montag, 21. Mai 2012
In neuem Look zurück aus den USA: Tom Hauser
In neuem Look zurück aus den USA: Tom Hauser

Die Agentur Jung von Matt kann sich über einen prominenten Rückkehrer freuen. Nach Informationen von HORIZONT.NET steigt Tom Hauser, zuletzt Kreativdirektor bei der renommierten US-Agentur Crispin Porter + Bogusky (CP+B), wieder bei der Hamburger Werbeschmiede ein. Als Geschäftsführer Interactive soll er sich um den Digitalbereich kümmern. Jung von Matt bestätigt die Personalie inzwischen. Hauser hatte Anfang Mai via Facebook seinen Abschied aus den USA verkündet - mit Hinweis auf einen neuen Job, über den er aber noch nicht sprechen könne. Hauser war im März 2011 in die USA gegangen, nachdem er eins dieser berühmten Angebote bekommen hatte, die man wohl nicht ablehnen kann. Immerhin hatte mit CP+B eine der weltweiten Vorzeigeagenturen schlechthin gerufen. Die Verbindung hat etwas mehr als ein Jahr gehalten.

Bei seinem neuen Arbeitgeber ist der Kreative kein Unbekannter. Für Jung von Matt war Hauser bereits in der Vergangenheit aktiv. "Ich freue mich über jeden Spitzenkreativen, der zu uns findet. Aber am meisten über einen, von dem ich aus eigener Erfahrung weiß, dass er es auch wirklich ist", kommentiert Co-Gründer Jean-Remy von Matt die Rückkehr und dürfte damit nicht jedem der vorhandenen Kreativen in der Agentur schmeicheln.

Frühere Stationen des 41-jährigen Hause waren Springer & Jacoby, Lukas Lindemann Rosinski sowie Grabarz & Partner, wo er bis zu seinem Wechsel in die Vereinigten Staaten als CD gearbeitet hat. Kreative mit Erfahrung bei CP+B stehen hoch im Kurs. Erst vorige Woche hat BBDO Proximity die Verpflichtung von Darren Richardson gemeldet, der ebenfalls für die US-Agentur tätig war. mam     
Meist gelesen
stats