Rudolf Bächthold verlässt Jean Frey

Mittwoch, 13. Februar 2002

Der unerwartet schnelle Verkauf des Schweizer Zeitschriftenverlags Jean Frey an die Swissfirst-Bank zieht erste personelle Konsequenzen nach sich. Nach 32 Jahren in den Diensten von Jean Frey verlässt der langjährige Chefredakteur und Herausgeber der "Weltwoche", Rudolf Bächtold, das Unternehmen.

Sein neuer Arbeitgeber, bei dem er zunächst als Leiter Projekte einsteigt, ist ausgerechnet Ringier. Die Schweizer Verlagsgruppe hatte den Zeitschriftenverlag ursprünglich von der Basler Mediengruppe übernehmen wollen, die sich dann aber kurzfristig für die Swissfirst-Bank entschieden habe.

Als Grund für seine plötzliche Kündiging nannte Bächtold den Verkauf von Jean Frey an eine branchenfremde und bislang anonyme Investorengruppe, die die Zukunft des Verlags nicht gewährleisten könne.
Meist gelesen
stats