Ruber Iglesias löst Ralf Specht bei McCann-Erickson ab

Mittwoch, 15. Januar 2003

Bei der Frankfurter Agentur McCann-Erickson gibt es einen Wechsel auf dem Chefsessel: Im März übernimmt der ehemalige Berliner TBWA-Boss Ruber Iglesias das Kommando. Er löst Ralf Specht ab, der zur Schwesteragentur McCann-Erickson BCA wechselt. Dort soll er als Senior Vice President & Worldwide Account Director die internationale Betreuung des Kunden Opel verantworten.

Specht ersetzt Pete Turner, der zurück nach London geht. McCann-Deutschland-Chef Helmut Sendlmeier begründet den Wechsel mit der geplanten Neuausrichtung der deutschen Gruppe: Die einzelnen Agenturen sollen künftig noch enger an die Holding angebunden werden.

Sendlmeier und Iglesias kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei TBWA. Ende 1996 ging Iglesias im Auftrag des damaligen TBWA-Chefs nach Berlin, um dort ein TBWA-Büro aufzubauen. Zusammen mit Iglesias sitzen Christian Claus (Geschäftsführer Beratung), Christian Daul (Geschäftsführer Kreation), Rainer Bollmann (Executive CD) und Manuela Landwehr (Geschäftsführerin Strategische Planung) im Management des Frankfurter McCann-Büros.

Meist gelesen
stats