Rosige Zukunft für den europäischen Online-Handel

Dienstag, 24. Juli 2001

Der eurpäische Online-Einzelhandel wird bis zum Jahr 2006 auf ein Volumen von 152 Milliarden Euro anwachsen. Das prognostiziert das Marktforschungsinstitut Forrester Research in einer aktuellen Studie. Danach soll der potenzielle Bruttogewinn von 3,9 Milliarden Euro im Jahr 2001 auf 35 Milliarden Euro im Jahr 2006 wachsen.

Im Vergleich der europäischen Länder soll das Nord-Süd-Gefälle auch weiterhin erhalten bleiben. Während der Onlineumsatz in der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und Skandinavien im Jahr 2006 laut Forrester mehr als 8 Prozent des Einzelhandelsumsatzes im jeweiligen Land ausmacht, wird der Anteil in Österreich, Frankreich, Irland, Finnland und den Beneluxländern nur zwischen 4 und 8 Prozent liegen. Verbraucher im Süden Europas sind zurückhaltender, sodass 2006 wohl weniger als 4 Prozent der Einzelhandelsumsätze in Portugal, Spanien, Italien und Griechenland online erzielt werden.

Bei den Produktkategorien sieht Forrester noch große Chancen im Bereich Gesundheit und Kosmetik, während der Markt für Musik und Bücher laut Forrester bereits gesättigt ist.
Meist gelesen
stats