Rolf Töpperwien wird Radio-Kommentator

Donnerstag, 21. Oktober 2010
Demnächst im Radio: Rolf Töpperwien
Demnächst im Radio: Rolf Töpperwien

Für Fußballfans ist Rolf Töpperwien über die Jahre zu einer festen Größe bei der Fußballberichterstattung geworden. Mehr als 1400 Spiele hat der 60-Jährige im Fernsehen kommentiert. Am kommenden Samstag versucht "Töppi" sich erstmals als Kommentator der NDR 2 Bundesligashow. Das Spiel Hannover 96 gegen den 1. FC Köln soll die Radiopremiere für den gebürtigen Niedersachsen sein. Schon jetzt freut er sich darauf, ein Spiel "aus dem größten niedersächsischen Stadion" zu übertragen. "Wie meine ersten Vorbilder Herbert Zimmermann, Karl Alfred Weiß oder Kurt Emerich", sagt Töpperwien.

Die Idee, Töpperwien für ein Spiel in die Bundesligakonferenz zu holen, hatte Alexander Bleick, Hörfunk-Sportchef beim NDR. Bleick und Töpperwien kennen sich seit vielen Jahren und so weiß Bleick von Töpperwiens Traum "einmal live in der ARD-Schlusskonferenz zu reportieren". So lange der Fernsehreporter beim ZDF unter Vertrag war, gab es keine Gelegenheit den Radiotraum in die Tat umzusetzen.

Im vergangenen Monat ist Töpperwien nun nach 37 Jahren beim ZDF in den Ruhestand gegangen. Bleick hat keinen Augenblick gezögert, dem Kultreporter seine Idee vorzuschlagen. "Ich bin überzeugt, dass er mit seiner Fachkompetenz und Begeisterung gut ins Radio passt", sagt Bleick. hor
Meist gelesen
stats