Rolf Grisebach wird Sprecher der Geschäftsführung des Deutschen Fachverlags

Mittwoch, 20. September 2006
Neue Aufgaben für Rolf Grisebach im DFV
Neue Aufgaben für Rolf Grisebach im DFV

Peter Ruß, Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Fachverlags, wird, nach Vollendung des 65. Lebensjahres am 31. Oktober, zum 31. Dezember 2006 aus der Geschäftsführung des Verlages ausscheiden und in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln. Dort wird er, in Fortführung seiner bisherigen Aufgabengebiete und unter Beibehaltung seines jetzigen Büros, für grundsätzliche finanzielle und betriebswirtschaftliche Fragen der Gruppe zuständig bleiben. Dem Aufsichtsrat gehören weiterhin Klaus Kottmeier als Vorsitzender für den Bereich verlegerischer Grundsatzfragen sowie als Gesellschafter der Verlagsgruppe Andreas Lorch als Hauptgesellschafter und Catrin Lorch als Mitgesellschafterin an. Dr. Rolf Grisebach, 45, wird ab Jahresbeginn 2007 als Sprecher der Geschäftsführung fungieren. In der Geschäftsführung trägt er darüber hinaus die Verantwortung für die Textilzeitschriften und ist für den Verlag Recht und Wirtschaft sowie weitere Teilbereiche verantwortlich. Zu seinem Geschäftsbereich gehört außerdem das gesamte verlegerische Auslandsgeschäft der Verlagsgruppe. Ausgenommen von dieser Regelung ist der Manstein-Verlag in Wien/Perchtoldsdorf.

Das Aufgabengebiet von Michael Schellenberger, 58, LZ-Medien und weitere Bereiche, bleibt unverändert.

Ebenfalls zum Jahresbeginn 2007 wird Peter Kley, 48, zurzeit Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Fachverlages, neu in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen. Er wird zuständig sein für Finanzen, Controlling und interne Dienstleistungen. Die Geschäftsführung besteht damit zum 1. Januar 2007 aus Dr. Rolf Grisebach, Michael Schellenberger und Peter Kley.

Die im August 2005 neu eingerichtete und inzwischen bewährte Geschäftsleitung wird künftig noch intensiver in die unternehmerischen Entscheidungs- und Führungsprozesse eingebunden werden. Dieses Gremium besteht aus Peter Esser, 42, ("Lebensmittel Zeitung" und LZ-Medien), Florian Fischer, 38, (m+a-Verlag, Technische und Fleischwirtschaftliche Fachzeitschriften), Markus Gotta, 39, (Horizont-Medien, Food Service, GV-Praxis) sowie Holger Knapp, 35, ("Textil Wirtschaft" und Textil-Medien).

Peter Bienzle, 60, Leiter des Bereiches Personal-Service und Verwaltung, sowie Michael Brüning, 58, Leiter des Finanz- und Rechnungswesens, erhalten zum 1. Januar 2007 Prokura.

Mit dieser neu gestalteten und zugleich erweiterten Führungsstruktur ist die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag bestens für zukünftige Aufgaben gerüstet. Der Verlag, der im Oktober dieses Jahres mit der "Textil Wirtschaft" sein 60-jähriges Gründungsjubiläum begeht, widmet sich weiterhin der Expansion und dem Ausbau seiner Print- und Online-Medien im In- und Ausland. Er erwartet auch für 2006 ein Umsatzplus und ein zufriedenstellendes betriebswirtschaftliches Ergebnis. hor

Meist gelesen
stats