Ringier weiter auf Expansionskurs

Montag, 31. Januar 2005

Der schweizer Ringier-Verlag will sein Auslandsgeschäft in Osteuropa und Asien weiter ausbauen. Dabei möchte sich das Unternehmen vor allem in mittleren und kleinen Ländern verstärkt betätigen. Bereits heute existieren Ableger des Verlags in neun Ländern – darunter Rumänien, Tschechien, Ungarn und China.

Allein in Mittel- und Osteuropa erzielen die Schweizer ein Viertel des Jahreserlöses. Medienberichten zufolge plant Ringier, die Hälfte seines Umsatzes künftig im Ausland einzufahren; 2004 soll der Verlag seinen Erlös um 3,5 Prozent gesteigert haben. Das Unternehmen will die Zahl jedoch nicht bestätigen. Das Ergebnis werde im Frühjahr vorgestellt. Eine Sprecherin des Medienhauses erklärt jedoch, 2004 sei das beste Jahr in der Verlagsgeschichte gewesen. Der Erfolg könne vor allem auf die positive Entwicklung bei Ringier-Schweiz und beim Osteuropa-Geschäft zurückgeführt werden. ra
Meist gelesen
stats