Ringier ist an Monopol dran

Donnerstag, 05. Januar 2006

Der Schweizer Ringier-Verlag prüft eine Übernahme des Berliner Magazins Monopol. Das bestätigt der Verlag gegenüber HORIZONT. Monopol wurde im April 2004 in Deutschland als intelligentes Unterhaltungsmagazin für den urbanen Menschen mit Sinn für Kunst und Ästhetik lanciert. Der Titel erscheint zurzeit im 2-Monats-Rhythmus. Gründer, Herausgeber und Chefredakteure sind Amélie von Heydebreck und Florian Illies, beides ehemalige Feuilleton-Mitarbeiter der "FAZ". Die aktuelle verkaufte Auflage liegt bei 18.600 Exemplaren.

"Der Titel ergänzt in hervorragender Weise ,Cicero'", meint Martin Werfeli, CEO des Ringier-Verlags. "Beide Magazine zielen auf das Premium-Marktsegment mit hoher Kaufkraft, dies sowohl im Leser- wie Anzeigenmarkt." nr





Meist gelesen
stats