Ringier bringt Politik-Magazin auf den deutschen Markt

Freitag, 15. August 2003

Das Schweizer Verlagshaus Ringier will offenbar noch in diesem Jahr ein politisch-kulturelles Monatsmagazin auf den deutschen Markt bringen. Der Titel, für den ein Redaktionsteam unter der Ägide des früheren "Welt" Chefredakteurs Wolfram Weimer bereits die Nullnummer erstellt, orientiert sich dabei an der renommierten US-Zeitschrift "The Antlantic Monthly".

Ringier ("Blick", "Cash"), das sich vor zwei Jahren aus dem deutschen Markt zurückgezogen hatte und zuletzt einen Umsatz von rund 1 Milliarde Schweizer Franken erwirtschaftete, wollte 2002 eigentlich mit Axel Springer fusionieren. Die Verhandlungen dazu verliefen indes ergebnislos. nr
Meist gelesen
stats