Ringier-Gruppe relauncht "Monopol"

Donnerstag, 05. März 2009
Das Magazin für Kunst und Leben wird kompakter
Das Magazin für Kunst und Leben wird kompakter

Die Ringier-Gruppe überarbeitet das Kunstmagazin "Monopol". Am 23. April erscheint die Relaunch-Ausgabe in einem kompakteren Format. Den Leser erwartet zudem ein anderes Design, sowie neue Autoren, Rubriken und Kolumnen. Das Cover wird anders gestaltet und lackiert. Das Magazin wird im Mai fünf Jahre alt. Mit den Neuerungen in Redaktion und Layout reagiert der Ableger der Schweizer Verlagsgruppe auf eine sich ändernde Kunstszene. "Ziel ist es, einen noch unbefangeneren Zugang zur inspirierenden Kunstwelt zu ermöglichen", sagt Martin Paff, Verlagsleiter Ringier Deutschland.

Der redaktionelle Teil beinhaltet demnächst eine Kolumne von Angelika Taschen, sowie die Rubrik "Das Leben der Anderen", die über Pop, Kino und Literatur informiert. Max Dax, Gerrit Bartels und Daniel Kothenschulte, alle Kulturexperten, zählen zu den weiteren Autoren. Außerdem sollen mit dem Relaunch attraktivere Werbeumfelder für Anzeigenkunden entstehen, unter anderem durch Sonderplatzierungen.

Die verbreitete Auflage von "Monopol" beträgt laut Verlag 35.000 Exemplare. HOR
Meist gelesen
stats