Ringier Entertainment: Kastenmüller wird Geschäftsführer

Mittwoch, 20. Juli 2011
Stefan Kastenmüller
Stefan Kastenmüller

Zum 15. September übernimmt Stefan Kastenmüller die Geschäftsführung von Ringier Entertainment. Unter der Leitung von Marco Castellaneta hatte Ringier das Geschäftsfeld Entertainment in den vergangenen zwei Jahren aufgebaut. Castellaneta gibt die Geschäftsführung auf eigenen Wunsch ab. Er konzentriert sich zukünftig auf Ausbau und Gesamtleitung des internationalen Festivals Rose d'Or in Luzern, an dem Ringier die Markenrechte hält, sowie auf die Verwaltungsratsmandate innerhalb der Energy Schweiz Holding und der SMC im Radiosektor. Kastenmüller kommt von UFA Film & TV Productions. Der 48-Jährige begann seine Karriere als Head of Marketing bei MTV Networks in London. Weitere Stationen waren die Geschäftsführung bei der Internetagentur Argonauten sowie des Kindersenders Jetix der Walt Disney Company. Seit August 2009 war Kastenmüller bei der UFA Film & TV Produktion in Potsdam tätig, seit 2010 als Mitglied des Management Boards.

Marc Walder, CEO Ringier Schweiz und Deutschland, sagt zur Neuverpflichtung: "Mit Stefan Kastenmüller gewinnt Ringier eine ausgewiesene und international erfahrene Persönlichkeit für den strategisch wichtigen Wachstumsbereich Entertainment". Der Geschäftsbereich Ringier Entertainment lässt sich untergliedern in Radio (Energy Zürich, Energy Bern), Bewegtbild (Ringier TV, PresseTV, Grundy, Sat 1 Schweiz), Events (Good News, The Classical Company, Rose d'Or) und Event/Services (Ticketcorner, Pool Position, Infront Ringier). Die vier Bereiche weisen nach Unternehmensangaben "ein erfreuliches Wachstum auf".

Ringier ist multinational tätig und produziert in Europa und Asien Zeitungen, Zeitschriften, Web- und Mobile-Plattformen. Das Schweizer Medienunternehmen wurde 1833 gegründet. hor
Meist gelesen
stats