Ring Drei: Olaf Köhnke holt Andreas Möller an Bord / Fachverlag gegründet

Donnerstag, 14. Juni 2012
Partner bei den Ausbauplänen: Olaf Köhnke (l.) und Andreas Möller
Partner bei den Ausbauplänen: Olaf Köhnke (l.) und Andreas Möller

Der Ring zieht weitere Kreise: Ring Drei, der Corporate-Publishing- und Verlagsdienstleister des früheren G+J- und Bauer-Managers Olaf Köhnke, nimmt einen zweiten Gesellschafter an Bord. Andreas Möller, früher bei „Bild", „Park Avenue"-Chefredakteur und zuletzt Berater von Ring Drei, beteiligt sich mit einem Minderheitsanteil an dem Hamburger Unternehmen. Möller soll als Chefredakteur alle Aktivitäten des Hauses journalistisch verantworten.
Das erste Projekt von Ring Vier ist das Fachmagazin "Bizz Energy Today"
Das erste Projekt von Ring Vier ist das Fachmagazin "Bizz Energy Today"
Außerdem unternimmt Ring Drei erste eigene Verlegerschritte. Mit drei weiteren Branchen-Bekannten gründet Köhnke den Fachverlag Ring Vier in Berlin. Neben Köhnke/Möller mit 25 Prozent sind jeweils zu gleichen Teilen auch der Journalist Peter Poppe (früher „FAZ", „Handelsblatt", Kommunikationschef Vattenfall), Johannes Jagusch (Verleger „One to One") und der Journalist Joachim Müller-Soares („Capital") beteiligt.

Das erste Projekt von Ring Vier ist „Bizz Energy Today", ein Fachmagazin für die Entscheider der Energiewirtschaft und deren Kunden, die Politik und jene Teile der Finanzbranche, die an der viel beschworenen Energiewende beteiligt sind. „Bizz Energy Today" erscheint erstmals in der übernächsten Woche - und dann zehnmal im Jahr - in einer Auflage von 12.000 Stück über Direktversand (Controlled Circulation), ab der 2. Ausgabe Ende August auch im ausgesuchten Pressehandel (Copypreis: 9,80 Euro). rp

Mehr zu den Plänen von Ring Vier lesen Abonnenten in der HORIZONT-Ausgabe 24/2012, die am Donnerstag, 14. Juni, erscheint.

Meist gelesen
stats