Rheinische Post baut Stellen ab

Freitag, 15. September 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jahresende Arbeitsplatz


Die Düsseldorfer Tageszeitung "Rheinische Post" streicht bis zum Jahresende voraussichtlich 65 der rund 650 Arbeitsplätze. Die Mitarbeiter wurden auf einer Betriebsversammlung über die Kürzungen informiert. Betroffen sind vor allem die "Service-Center", in denen allein mehr als 40 Arbeitsplätze wegfallen. Stattdessen sollen externe Dienstleister in "Service-Points" die anfallenden Aufgaben übernehmen. Bereits vor zwei Jahren hatte die "Rheinische Post" ihre Außenstellen in kleineren Städten geschlossen, jetzt folgen die Büros in den Großstädten. Der Verlag begründet den Stellenabbau mit rückläufigen Anzeigenerlösen, auf die man rechtzeitig reagieren müsse. stu

Meist gelesen
stats