Rhein Main Click stellt Insolvenzantrag

Freitag, 03. Juli 2009

Das regionale Internetportal Rhein Main Click steht am Abgrund. Geschäftsführer Andreas Weis hat heute beim Amtsgericht Darmstadt einen Insolvenzantrag gestellt. Schuld an der Misere sind zum einen die gravierenden Einbrüche im Markt der Kleinanzeigen aufgrund der Wirtschaftskrise. Aber laut Branchenkennern sollen auch interne Probleme eine Rolle spielen. So soll Medienberichten zufolge Geschäftsführer Eric Dauphin das Rüsselsheimer Unternehmen vor zwei Wochen im Streit verlassen haben. Um das Portal neu zu beleben, wäre eine weitere Kapitalzufuhr nötig gewesen. Dabei haben aber offenbar nicht alle Gesellschafter mitgezogen, sodass der Gang zum Insolvenzgericht unvermeidbar war. Die Betreibergesellschaft des Internetportals ist ein Gemeinschaftsunternehmen der fünf Zeitungsverlage Medienhaus Südhessen in Darmstadt, Hanauer Anzeiger, Rhein Main Media in Frankfurt, Main-Echo in Aschaffenburg und Verlagsgruppe Rhein Main in Mainz. bn
Meist gelesen
stats