Rewind: Axel Springer stellt Archive seiner Musiktitel ins Netz

Mittwoch, 14. März 2012
Das Archiv ist in die Websites der Musikmagazine integriert
Das Archiv ist in die Websites der Musikmagazine integriert

Axel Springer zapft neue Einnahmequellen im Internet an: Die Online-Datenbank "Das Archiv - Rewind" ermöglicht Musikfans ab sofort den Zugang zu sämtlichen Ausgaben der Musikzeitschriften "Rolling Stone", Musikexpress" und "Metal Hammer" - gegen Bezahlung. Das Archiv umfasst über 100.000 Artikel aus über 1000 digitalisierten Ausgaben der drei Magazine. Zugänglich ist Rewind über die Websites der drei Zeitschriften, Rollingstone.de, Musikexpress.de und Metal-Hammer.de. Nutzer können entweder die digitalisierten Originalausgaben duchblättern oder per Volltextsuche nach Inhalten suchen.

"Mit der vollständigen Digitalisierung unseres Angebots haben wir eine einzigartige journalistische Sammlung mit unvergleichbarem Experten-Wissen aufgebaut, die nicht nur für Musik- und Kulturliebhaber, sondern auch für Musikschaffende oder Einrichtungen aus den Bereichen Kultur-, Musik- und Pop-Wissenschaften wertvoll ist", ist Petra Kalb, Verlagsgeschäftsführerin Axel Springer Mediahouse Berlin sicher: "Mit dem neuen Angebot schaffen wir die Möglichkeit, neue Leser und Zielgruppen anzusprechen, neue redaktionelle Produkte weiterzuentwickeln und ein neues digitales Geschäftsmodell im stationären Internet zu etablieren."

Der Zugang zu Rewind kostet pro Jahr 24,99 Euro. Abonnenten der Printausgaben der drei Musiktitel werden ebenfalls noch einmal zur Kasse gebeten, wenn sie das Archiv nutzen wollen: Für 9,99 Euro pro Jahr können Abonnenten auch das Online-Archiv nutzen. Axel Springer begleitet den Start von "Das Archiv - Rewind" mit einer Werbekampagne in eigenen Print und Onlinemedien und ausgewählten Medien andere Verlage. dh
Meist gelesen
stats