Rewe-Vorstand Esser führt künftig Penny

Freitag, 15. Oktober 2010
Neuer Penny-Chef: Rewe-Vorstand Manfred Esser
Neuer Penny-Chef: Rewe-Vorstand Manfred Esser
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rewe Group Rehberg Penny Discounter Rewe Coopernic Ungarn


Jetzt ist es amtlich: Der bisherige Penny-Chef Armin Rehberg hat auf eigenen Wunsch den Discounter verlassen. Sein Nachfolger ist Rewe-Vorstand Manfred Esser. Der 48-Jährige verantwort beim Kölner Einzelhandelsriesen aber weiterhin den strategischen Einkauf, die Qualitätssicherung, die Produktion sowie die Einkaufsgemeinschaft Coopernic. Esser arbeitet seit 1983 für Rewe und hat zwischen 1995 und 2004 Penny in Ungarn, Tschechien, Spanien, Frankreich, Rumänien und Italien aufgebaut.  

Der Abgang von Rehberg kommt nicht überraschend. Das Verhältnis zu Rewe-Chef Alain Caparros, der ihn vor zwei Jahren vom Wettbewerber Norma geholt hatte, gilt seit längerem als angespannt. Zudem muss Penny in diesem Jahr mit Umsatzeinbußen rechnen. 

Gleichwohl lautet in der Regel die gängige Abschiedsfloskel bei Managerwechsel "im gegenseitigen Einvernehmen". Davon kann bei Penny kaum keine Rede sein. Selbst in der offiziellen Pressemitteilung ist die Rede von  "unterschiedlicher Auffassungen bezüglich der weiteren strategischen Ausrichtung von Penny, insbesondere in Deutschland."

Mit Rehberg verlässt auch Folker Gussek die Discount-Tochter. Gussek hatte bislang Vertrieb Discount International verantwortet. Seine Aufgaben übernimmt Günter Becker, Mitglied der Penny-Geschäftsleitung und künftig auch Mitglied im Rewe-Vorstand. mir
Meist gelesen
stats