René Obermann beerbt Ricke als Telekom-Chef

Montag, 13. November 2006

Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat René Obermann zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Bonner Konzerns bestellt. Der 43-jährige bisherige Vorstandschef der Telekom-Tochter T-Mobile International tritt die Nachfolge von Kai-Uwe Ricke an, der zuletzt immer stärker unter Druck geraten war und sein Amt am heutigen Montag niedergelegt hat. Obermann sitzt seit November 2002 als Vorstand T-Mobile im Führungsgremium der Deutschen Telekom und ist seit Dezember 2002 gleichzeitig Vorstandsvorsitzender bei T-Mobile International. Dort war er zuvor seit Juni 2001 Vorstand European Operations and Group Synergies.

Von April 2000 bis März 2002 war er Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. Von April 1998 bis März 2000 war Obermann Geschäftsführer Vertrieb von T-Mobile Deutschland. Nach einer kaufmännischen Ausbildung zum Industriekaufmann bei BMW in München von 1984 bis 1986 gründete Obermann noch im selben Jahr das Handelsunternehmen ABC Telekom mit Sitz in Münster. Seit 1991 war er Geschäftsführender Gesellschafter der daraus entstandenen Anbieters Hutchison Mobilfunk und dort von 1994 bis 1998 Vorsitzender der Geschäftsführung. mas

Meist gelesen
stats