Relaunch aus dem Hause Mainpost: Aus "M Sonntag" wird "Main Sonntag"

Montag, 07. Juni 2004

Die zum Mainpresse-Zeitungsverlag (Holtzbrinck-Gruppe) gehörende Boulevard-Anzeigenzeitung "Main Sonntag", zuletzt "m Sonntag", wurde kräftig überarbeitet. Neben dem neuen Namen ist die Zeitung aus der VSG-Verlags-Service-Gesellschaft (Gesamtauflage: 230.000 Exemplare) übersichtlicher und lesefreundlicher geworden. Neu ist die Anrissleiste mit drei Bildern. Der Redaktionsschwerpunkt Sport hat einen festen Platz in der Anrissleiste, das Titelbild wird künftig freigestellt. Die Logofarben Blau und Rot werden künftig als Leitfarben eingesetzt. Eine neue Schrift, Infokästen mit Farbraster, Tabellen und Servicetipps sorgen für mehr Leserführung.

Entwickelt wurde der Relaunch von der Nürnberger Zeitungsdesignerin Christina Stuiber gemeinsam mit VSG-Geschäftsführer Johannes Jungheim und Marketingleiterin Irene Girschner. Der Neustart wird von einer inhouse gestalteten Teaserkampagne mit dem Claim "Lust auf Frische" begleitet. he
Meist gelesen
stats