Relaunch: Stern.de will mit neuem Glanz aufsteigen

Mittwoch, 05. August 2009
Dummy der neuen Homepage von Stern.de
Dummy der neuen Homepage von Stern.de

An diesem Wochenende ist es so weit: Gruner + Jahr schaltet sein relaunchtes Portal Stern.de frei. Ziel ist es, Stern.de als künftig "bildstärkste News-Site" deutlicher gegenüber anderen Angeboten zu differenzieren. Zudem soll die Breite der Themen besser herausgearbeitet und ihre intuitive Zugänglichkeit erleichtert werden. Dazu sollen eine bessere Vernetzung der Inhalte und neue Suchfunktionen dienen (Web-Agentur: Edelweiss72, München) . Zudem werden die themen- und zielgruppenspezifischen Ratgeber, etwa zu Gesundheit, stark ausgebaut. Stern.de soll sich von einer linearen, rein redaktionell getriebenen und in sich geschlossenen Nachrichtenseite hin zu einer offenen multimedialen Plattform entwickeln, heißt es bei G+J. Ab Donnerstag kommender Woche trommelt eine TV-, Print- und Onlinekampagne (Claim: "Stern.de - Das wird Sie interessieren") für den Relaunch. Die verantwortliche Kreativagentur ist Webguerillas, München. Den Bruttowerbeetat in Höhe von 2,3 Millionen Euro betreut Mediaedge CIA. Die Kampagne umfasst auch Social-Media-Aktivitäten.

Stern begleitet den Start mit einer Kampagne
Stern begleitet den Start mit einer Kampagne
Mit einer monatlichen Reichweite von derzeit knapp 2,1 Millionen Nutzern liegt Stern.de weit abgeschlagen hinter fast allen Konkurrenten. Und anders als etwa Spiegel Online (5,8 Millionen User), Bild.de (5,5 Millionen) und Focus Online (4 Millionen) hat Stern.de seine Reichweite in den vergangenen zwei Jahren auch nicht steigern können - sondern hat sogar verloren. Chefredakteur Frank Thomsen, seit August 2006 bei Stern.de an Bord, ist noch weit entfernt von seinem vor zwei Jahren geäußerten Ziel, das Portal langfristig zum "führenden Onlinemagazin Deutschlands" auszubauen. 600 Millionen Page Impressions schweben ihm vor, derzeit sind es rund 217 Millionen. rp

Weitere Hintergründe des Stern.de-Relaunches lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 32/09, die am Donnerstag dieser Woche erscheint.
Meist gelesen
stats