Relaunch: Auto-motor-und-sport.de orientiert sich an Smartphones

Freitag, 04. März 2011
Der neue Online-Auftritt von Auto Motor und Sport
Der neue Online-Auftritt von Auto Motor und Sport


Das Medienhaus Motor Presse Stuttgart hat den Internetauftritt von "Auto Motor und Sport" grundlegend überarbeitet. Ziel war es, eine intuitivere Bedienbarkeit zu gewährleisten. Dabei orientiert sich der Verlag laut Tim Ramms, Leiter Digitale Medien im Geschäftsbereich Automobil, an Smartphones und Tablet-PCs, die die Mediennutzungsgewohnheiten zunehmend beeinflussen: "Immer mehr Nutzer erwarten auch im Internet intuitive Erfassbarkeit und einen selbsterklärenden, schnellen Einstieg in die Seite mit deutlich verringerten Klickstufen. Dem tragen wird mit dem neuen Konzept von Auto-motor-und-sport.de Rechnung." Um mehr Übersichtlichkeit zu bieten und eine schnellere Orientierung auf der Seite zu gewährleisten, wurde die Website auf von 840 auf 900 Pixel verbreitert. Das erlaubt Fotoshows im XXL-Format, die die Faszination rund ums Thema Auto intensiver vermitteln sollen. Kürzere Ladenzeiten tragen ebenfalls zu einer Verbesserung der Usability bei.

Inhaltlich gliedert sich das Kernangebot der Seite in Aktuelles, Test, Sport und Ratgeber-Themen. Die redaktionellen Autotests von erfahren eine optisch komprimiertere Darstellung. Der Lauftext des ausführlichen Testberichts wird ergänzt durch separat klickbare Zusatzinformationen wie ein Fazit, eine tabellarische Auflistung der Vor- und Nachteile und die technischen Daten des Fahrzeugs.

Deutlich erweiterte Community-Funktionen sollen mehr Interaktion erlauben. Bereits auf der Homepage wird die aktuelle Zahl der User-Kommentare zu einem Artikel eingeblendet, die direkt angeklickt und gelesen werden können. Weitere Neuerung: Ab sofort veröffentlichen User ihre persönlichen Erfahrungen mit ihren eigenen Fahrzeugen auf Auto-motor-und-sport.de. Darüber hinaus können die Nutzer individuelle Profile inklusive einer Beschreibung des eigenen Autos anlegen.

Laut Internet Facts 2010-III verzeichnet der Internetauftritt rund 800.000 Unique User. Im Vergleich zu den Rivalen ist dies durchaus ausbaufähig. So verzeichnet Autobild.de 1,95 Millionen Unique User (UU) und Autoplenum.de 1,16 Millionen UU. bn 
Meist gelesen
stats