Rekordzahlen: Apple steigert iPad-Absatz auf knapp 15 Millionen

Mittwoch, 19. Januar 2011
Das iPad macht Aple-Boss Steve Jobs viel Freude
Das iPad macht Aple-Boss Steve Jobs viel Freude
Themenseiten zu diesem Artikel:

Steve Jobs Apple iPad Erfolgswelle iPhone Auszeit Cupertino


Apple schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Der kalifornische Computerkonzern hat die Bilanz fürs erste Quartal vorgelegt - und die tröstet zumindest etwas über die gesundheitsbedingte Auszeit von Konzernchef Steve Jobs hinweg. Die Zahlen sind besser, als es selbst die optimistischsten Analysten prognostiziert haben. Der Apple-Nettogewinn kletterte im Ende Dezember abgeschlossenen ersten Quartal 2011 um 78 Prozent auf 6 Milliarden US-Dollar. Beim Umsatz legte der Konzern um 71 Prozent auf 26,7 Milliarden US-Dollar zu.

Vor allem das iPad hat alle Erwartungen übertroffen: Allein im letzten Quartal gingen gut 7,3 Millionen "Wunderflundern" über den Ladentisch. Damit hat der in Cupertino beheimatete Apple-Konzern seit dem Produktlaunch im vergangenen April unter dem Strich 14,8 Millionen iPads verkauft. Auch das iPhone hat die Apple-Bilanz beflügelt. Im zurückliegenden Weihnachtsquartal haben sich Handynutzer weltweit insgesamt 16,2 Millionen iPhones zugelegt - das ist ein Zuwachs von 86 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Der Boom von iPad und iPhone und der anhaltende Hype um die Apfel-Marke haben auch das traditionelle Computergeschäft gestärkt. So steigerte Apple den Absatz der Mac-Computer um 23 Prozent auf mehr als 4,1 Millionen. Allmählich gesättigt scheint der Markt für den Musikplayer iPod. Hier ging der Absatz um 7 Prozent auf knapp 19,5 Millionen zurück. Grund dürfte nicht zuletzt auch die wachsende Verbreitung der iPhones sein, die alle mit einem Musicplayer ausgestattet sind.

"Wir hatten ein phänomenales Weihnachtsquartal mit Rekordverkäufen von Mac, iPhone und iPad," schwärmt Apple-Boss Steve Jobs. Für das laufende Jahr habe der Konzern bereits "einige spannende Dinge in der Pipeline". Jobs hatte Anfang der Woche mit seiner Ankündigung, gesundheitsbedingt erneut eine Auszeit nehmen zu müssen, für Aufsehen gesorgt. Der Börsenkurs war daraufhin eingebrochen. Nach den Quartalszahlen hat sich der Börsenkurs inzwischen wieder erholt. mas
Meist gelesen
stats