Rekord gegen Spanien: 31,1 Millionen Zuschauer bangten mit

Donnerstag, 08. Juli 2010
Bitter enttäuscht über den verpassten Final-Einzug: Kapitän Philipp Lahm (Foto: ARD)
Bitter enttäuscht über den verpassten Final-Einzug: Kapitän Philipp Lahm (Foto: ARD)
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD WM-Finale Spanien Rekord Tagesthemen Uruguay


Es hat leider einfach nicht gereicht. Die deutsche Nationalmannschaft musste sich den starken Spaniern mit 0:1 beugen und verpasst den Einzug ins WM-Finale. Einen gigantischen Erfolg hat die Partie in der ARD hierzulande dennoch erzielt: Sage und schreibe 31,1 Millionen Zuschauer sahen zu. Damit erreicht eine einzelne Sendung erstmals über 30 Milllionen Zuschauer. Die bisherige Bestmarke von 29,66 Millionen Zuschauern beim WM-Halbfinale 2006 ist somit eingestellt.

Der Marktanteil im Gesamtpublikum liegt bei 83,2 Prozent. Die Halbfinal-Partie kommt auch bei den 14- bis 49-Jährigen auf eine Traumquote: 13,97 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 86,1 Prozent. Das Interesse steigerte sich im Verlauf der Partie. Schauten in der 1. Halbzeit 30,19 Millionen Zuschauer zu, kam die zweite Spielhälfte auf 31,96 Millionen. Der damit verbundene Marktanteil verbesserte sich von 81,7 Prozent auf 84,7 Prozent.

Die "Tagesthemen" kommen auf 27,55 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren (MA 73,4 Prozent) beziehungsweise 12,36 Millionen Zuschauer der jüngeren Zielgruppe (MA 76,2 Prozent). Alle übrigen Primetime-Formate haben für die Top 20 die rote Karte bekommen.

Die deutsche Elf trifft am Samstag auf das Team aus Uruguay im Spiel um Platz 3 (ARD, 20.30 Uhr). jm
Meist gelesen
stats