Rekord: Apple meldet Umsatzplus von 32 Prozent

Dienstag, 26. Januar 2010
Dem iPhone hat Steve Jobs seine Rekordzahlen zu verdanken
Dem iPhone hat Steve Jobs seine Rekordzahlen zu verdanken

Apple hat den höchsten Quartalsgewinn seiner Geschichte eingefahren: 3,38 Milliarden Dollar – nach 2,26 Milliarden im Vorjahresquartal. Das gab Apple-Chef Steve Jobs gestern Abend im kalifornischen Cupertino bekannt. Der Umsatz kletterte von 11,9 auf 15,68 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Plus von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Analysten hatten lediglich mit einem Umsatz von rund 12 Milliarden Dollar gerechnet. Zu dem Gewinnanstieg haben vor allem das iPhone und der Mac-Computer beigetragen, so das Unternehmen.

Dass Apple auf der Erfolgsspur bleibt, steht für Jobs außer Frage: "Die neuen Produkte, die wir dieses Jahr herausbringen wollen, sind sehr stark." Für den morgigen Mittwoch hat der CEO zu einer Produktvorstellung eingeladen. Was dort präsentiert werden soll, sagte er jedoch nicht. Allerdings gibt sich bereits seit Wochen Gerüchte. Und immer wieder fällt der Name iSlate, ein Tablet-Computer mit berührungsempfindlichem Bildschirm, mit dem Apple nach Meinung von Experten erneut den Computermarkt revolutionieren könnte. jm
Meist gelesen
stats