Reisebüros beschweren sich über Opodo

Freitag, 22. Februar 2002

Der Deutsche Reisebüro- und Reiseveranstalterverband (DRV) hat beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen das Reiseportal Opodo eingereicht. Dies bestätigte DRV-Justitiarin Corinna Kleinert gegenüber der "Financial Times Deutschland". Der Zankapfel: Opodo bietet Flüge an, die in 90 Prozent der Fälle unter den Preisen der Wettbewerber liegen, wie eine Studie von TNS Emnid ergab. Auch die EU-Kommission will offenbar das Angebot von Opodo prüfen. Der DRV bemängelt vor allem, dass Opodo seine Flugtickets angeblich unter dem allgemeinen Einkaufspreis erhalte. An Opodo sind neun europäische Fluggesellschaften beteiligt.
Meist gelesen
stats